Vorsteuerabzugsberechtigung

hat nur ein Unternehmer gem. § 2 UStG (vgl. aber § 15 Abs. 4 a i. V. m. § 2 a UStG für Fahrzeuglieferer). Dies gilt auch für Unternehmer, die im Ausland ihren Sitz haben und lediglich außerhalb des Inlands Umsätze tätigen (Vergütungsverfahren).
Allerdings wird der Kleinunternehmer — obwohl er
Unternehmer ist — wie ein Nichtunternehmer behandelt. Er ist daher nicht vorsteuerabzugsberechtigt.






Vorheriger Fachbegriff: Vorsteuerabzug | Nächster Fachbegriff: Vorsteuerberichtigung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen