Winterreifen

Spikes. Unter Winterreifen versteht man solche Reifen, die infolge eines Stollenprofils oder infolge von Stahlnägeln eine erhöhte Haftfähigkeit auf Matsch oder Schnee (M & S-Reifen) oder auf Eis (Spikes) haben. Sommergünelreifen gelten überwiegend bei mindestens 5 mm Profiltiefe als Winterreifen. Solche Reifen sind zwar außerhalb von Gebirgspässen in der Regel nicht vorgeschrieben, jedoch muß der Kraftfahrer, wenn sein Fahrzeug trotz winterlicher Straßenverhältnisse nicht damit ausgerüstet ist, hinsichtlich Geschwindigkeit und Gesamtfahrverhalten besondere Zurückhaltung üben. Besondere Vorschriften über die Benutzung von Winterreifen auf bestimmten Höhenstraßen bestehen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Niedersachsen.






Vorheriger Fachbegriff: Wintergeld | Nächster Fachbegriff: Winterschluftverkauf


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen