Abschlagsklausel

in Tarifvertrag oder Einzelarbeitsverträgen enthaltene Klausel, wonach weibliche Arbeitskräfte allgemein und schematisch nur einen bestimmten (geringeren) Prozentsatz des Tariflohnes erhalten. Verstösst gegen den Gleichheitssatz (Art. 3 GG Gleichberechtigung) und ist daher nichtig.






Vorheriger Fachbegriff: Abschlag | Nächster Fachbegriff: Abschlagsverteilung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen