Alpenkonvention

Die A. v. 7. 11. 1991 (BGBl. 1994 II 2538) bezweckt die Erhaltung und den Schutz der Alpen durch eine ganzheitliche Politik der Vertragsparteien unter Beachtung des Kooperations-, des Vorsorge- und des Verursacherprinzips. Dazu wurden Maßnahmen-Protokolle zu 9 Politikbereichen wie Raumplanung, Tourismus oder Energie verabschiedet, die 2002 für D in Kraft getreten sind.






Vorheriger Fachbegriff: alma mater | Nächster Fachbegriff: ALR


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen