Anknüpfungsgegenstand

(Verweisungsbegrifl): Systembegriff innerhalb einer Kollisionsnorm, der den materiell-privatrechtlichen Sachverhalt kennzeichnet, für den die Verweisung ausgesprochen wird.
In Art. 25 Abs. 1 EGBGB ist die Rechtsfolge von „Todes wegen” der Anknüpfungsgegenstand (Anknüpfungspunkt).
Bei der Abgrenzung der unterschiedlichen Systembegriffe können Schwierigkeiten entstehen, die durch Qualifikation zu lösen sind.






Vorheriger Fachbegriff: Anknüpfung, subsidiäre | Nächster Fachbegriff: Anknüpfungsmerkmal


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen