Anonyme Anzeige

(griech.), "namenlose" Anzeige, bei der sich der Anzeigende nicht zu erkennen gibt. Auch sie muss von den Behörden behandelt werden.

Strafanzeige.

sind zwar echte Strafanzeigen. Sie sind aber häufig mit Zurückhaltung zu behandeln; vgl. Nr. 8 RiStBV. Die Finanzbehörden können wegen des Untersuchungsgrundsatzes (§ 88 AO) a. A. nachgehen. S. a. Akteneinsicht a. E.






Vorheriger Fachbegriff: anonym | Nächster Fachbegriff: Anonyme Anzeigen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen