argumentum e contrario (Umkehrschluss)

Rechtsnorm.

ist ein Umkehrschluß

([lat.] Schluss aus dem Gegenteil) ist der Umkehrschluss von der Regelung eines geregelten Falles auf die umgekehrte •Rechtsfolge für einen nicht geregelten Fall. Lit.: Zippelius, R., Methodenlehre, 10. A. 2007

Umkehr- oder Gegenschluss. S. Auslegung (Interpretation) 1c.






Vorheriger Fachbegriff: Argumentum e contrario | Nächster Fachbegriff: Aristokratie


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen