Aristokratie

Staatsform, in der die Staatsgewalt beim Adel oder einer sonst privilegierten Schicht liegt; eine echte A. war in der Neuzeit wohl nur der polnische Staat im 17./18. Jahrhundert. a. Oligarchie.

ist eine Regierungsform, die dadurch gekennzeichnet ist, dass die Staatsgewalt in den Händen einer bestimmten Personengruppe liegt, nach der Idealvorstellung der Staatsphilosophie in den Händen der Elite des Staates (Herrschaft der Besten). Die A. ist in der Geschichte nur selten verwirklicht worden (am ehesten noch in der altrömischen Republik).






Vorheriger Fachbegriff: argumentum e contrario (Umkehrschluss) | Nächster Fachbegriff: Aristoteles


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen