Arrestbruch

begeht, wer Sachen, welche durch die zuständigen Behörden oder Beamten gepfändet od. in Beschlag genommen worden sind, vorsätzlich beiseite schafft, zerstört oder in anderer Weise der Verstrickung ganz oder teilweise entzieht, § 137 StGB (Pfandentstrickung).






Vorheriger Fachbegriff: Arrestbefehl | Nächster Fachbegriff: Arrestgericht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen