Atlantikcharta

ist das am 14.8.1941 auf dem Kriegsschiff "Potomac" im Nordatlantik von US-Präsident Roosevelt u. vom britischen Premierminister Churchill aufgestellte Programm für eine neue internationale Ordnung. Die A. gilt als Vorläufer der Charta der Vereinten Nationen (UNO).

Die am 14. 8. 1941 vom Präs. der USA, Roosevelt, und dem brit. Premiermin. Churchill auf einem Kriegsschiff im Nordatlantik unterzeichnete Charta, die als Vorläufer der Satzung der Vereinten Nationen gilt, ist kein völkerrechtlicher Vertrag, sondern enthält lediglich Richtsätze, denen sich die UdSSR am 24. 9. 1941 anschloss. Die Richtsätze betrafen u. a. den Verzicht auf Annexionen und Gewaltanwendung, das Selbstbestimmungsrecht der Völker, Sicherheitsgarantien u. a.






Vorheriger Fachbegriff: Atlantik-Charta | Nächster Fachbegriff: Atlantikrat


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen