Aufrechnungsverbot

Eine Aufrechnung nach §§ 387 ff. BGB ist ausgeschlossen, wenn ein vertragliches oder gesetzliches Aufrechnungsverbot besteht. Die Zulässigkeit eines vertraglichen Aufrechnungsverbots wird in § 391 II BGB vorausgesetzt und ergibt sich im übrigen aus der Privatautonomie. Gesetzliche Aufrechnungsverbote finden sich in §§ 392, 394 S.1 und 393 BGB.






Vorheriger Fachbegriff: Aufrechnung | Nächster Fachbegriff: Aufrechnungsvertrag


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen