Ausgebot

bei der Zwangsversteigerung von Grundstücken die Aufforderung, Gebote abzugeben.

ist in der Zwangsversteigerung die Aufforderung des Versteigerungsgerichts zur Abgabe von Geboten. Werden mehrere Grundstücke in demselben Verfahren versteigert, können sie einzeln (Einzelausgebot) oder zusammen (Gesamtausgebot) ausgeboten werden (Einzelheiten § 63 ZVG).






Vorheriger Fachbegriff: ausgeübter Gewerbebetrieb | Nächster Fachbegriff: Ausgedinge


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen