Aussiedler

nach § 1 Abs. 2 Nr. 3 Bundesvertriebenengesetz deutsche Staatsangehörige oder Volkszugehörige, die die sog. Vertreibungsländer noch nach Abschluss der allgemeinen Vertreibung verlassen haben; sie sind auch Vertriebene.

Spätaussiedler; Bundesvertriebenengesetz.






Vorheriger Fachbegriff: Aussichtsgerechtigkeit | Nächster Fachbegriff: Aussonderung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen