Axiom

(griech.),Grundsatz, der keinem Beweis mehr zugänglich ist, sondern sich von selbst versteht (z.B. "Verträge sind einzuhalten").

ist der weder beweisbare noch beweisbedürftige grundlegende Satz der Logik. Lit.: Zippelius, R., Methodenlehre, 10. A. 2007

(griech.). Satz der Logik oder Mathematik, der weder beweisbar noch beweisbedürftig ist, weil sich seine Richtigkeit aus ihm selbst ergibt; insofern hat der Begriff auch für Rechtssätze Bedeutung.






Vorheriger Fachbegriff: Avis | Nächster Fachbegriff: ärztlicher Heileingriff


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen