Bagatellverfehlung

im Disziplinarrecht die Bezeichnung für eine Unkorrektheit eines Beamten oder Ruhestandsbeamten, welche zwar formal die Voraussetzungen eines Dienstvergehens erfüllt, aber nicht dessen spezifischen disziplinarrechtlichen Unrechtsgehalt aufweist. Infolgedessen werden solche Verfehlungen nicht als Dienstvergehen qualifiziert und führen zu keinen Vorermittlungen im Disziplinarverfahren.






Vorheriger Fachbegriff: Bagatellstraftat | Nächster Fachbegriff: Bahn


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen