Bausperre

gehört zu den Veränderungssperren (§14 BBauG); ist ein befristetes Verbot, an einer bestimmten Stelle zu bauen; muss von der Gemeinde (Stadtrat) beschlossen werden. B. bedeutet keine Enteignung, bei längerer Dauer (z. B. 4 Jahren) besteht i. d. R. Anspruch auf Entschädigung (vgl. BGH in Neue Juristische Wochenschrift 59, 2156).

Veränderungssperre.






Vorheriger Fachbegriff: Bausparvertrag | Nächster Fachbegriff: Baustelle


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen