Bereicherungseinrede

(§ 821 BGB) kann vom Anspruchsgegner geltend gemacht werden, wenn er die zugrundeliegende Verbindlichkeit ohne rechtlichen Grund eingegangen ist. Streitig ist allerdings, ob er die B. schon vor dem Eintritt der Verjährung erheben kann (so die h.M.) oder erst danach.






Vorheriger Fachbegriff: Bereicherungsanspruch Ausschluß nach § 817 S 2 BGB | Nächster Fachbegriff: Bereicherungsgegenstand


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen