Berufsausbildungsvorbereitung

Die B. dient nach § 1 II BBiG (Berufsbildung) dem Ziel, durch die Vermittlung von Grundlagen für den Erwerb beruflicher Handlungsfähigkeit an eine Berufsausbildung heranzuführen. Zur B. behinderter Mensch im Handwerk s. § 420 HandwO.






Vorheriger Fachbegriff: Berufsausbildungsverhältnis | Nächster Fachbegriff: Berufsbeamtentum


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen