Bildungsplanung

kann nach Art. 91 b GG Gegenstand von Vereinbarungen zwischen Bund und Ländern zur Förderung von Einrichtungen und Vorhaben der wissenschaftlichen Forschung von überregionaler Bedeutung sein; hierbei ist die Aufteilung der Kosten zu regeln. Damit ist eine Rechtsgrundlage für die Zusammenarbeit auf den genannten Gebieten gegeben. S. a. Hochschulbauförderungsgesetz, Gemeinschaftsaufgaben.






Vorheriger Fachbegriff: Bildungsmassnahme, berufsvorbereitende | Nächster Fachbegriff: Bildungsrecht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen