Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

ist eine selbständige Bundesoberbehörde des BMELV in Braunschweig und Berlin (G v. 6. 8. 2002, BGBl. I 3082, m. Änd.). Es nimmt insbes. die Verwaltungsaufgaben des Bundes in den Bereichen Verbraucherschutz (Verbraucherschutzrecht) und Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit (auch Risikomanagement genannt) wahr; s. Bundesinstitut für Risikobewertung. Das Amt ist Zulassungsbehörde für den Großteil der Tierarzneimittel. S. a. Freisetzung.






Vorheriger Fachbegriff: Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie | Nächster Fachbegriff: Bundesamt für Verfassungsschutz


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen