Codex Iuris Bavarici criminalis

die von Kreittmayr 1751 verfasste Kodifikation des bayerischen Strafrechts, in der sich noch Zaubereidelikte, Folter und barbarische Strafarten finden. Mit ihm beginnt die umfangreiche Kodifikation des bayerischen Landesrechts.






Vorheriger Fachbegriff: Codex Hammurapi | Nächster Fachbegriff: Codex Iuris Bavarici judicialis


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen