Depotkonto

Bankkonto, das der Verwahrung und Verbuchung von Wertpapieren dient, die Kreditinstitute zur Verwaltung von ihren Kunden entgegennehmen. Rechtsgrundlage sind § 14 DepotG, die Vorschriften über die Verwahrung gern. § 688 ff. BGB und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kreditinstitute.

Depotgeschäft.






Vorheriger Fachbegriff: Depotgesetz | Nächster Fachbegriff: Depotprüfung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen