Dinglicher Anspruch

wird ein Anspruch genannt, der sich auf ein dingliches Recht (z. B. Eigentum, Hypothek) stützt.

Anspruch, der sich aus einem dinglichen Recht ergibt. Sinn und Zweck dinglicher Ansprüche ist es, das jeweilige dingliche Recht (z. B. Eigentum) zu verwirklichen. Kennzeichnend für sie ist ihre Untrennbarkeit von dem dinglichen Recht, zu dessen Durchsetzung sie bestehen.

ist der Anspruch, der sich aus einem dinglichen Recht ergibt, z. B. aus dem Eigentum der Eigentumsherausgabeanspruch.






Vorheriger Fachbegriff: Dingliche Surrogation | Nächster Fachbegriff: Dinglicher Arrest


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen