Ecklohn

ist der tariflich festgesetzte Arbeitslohn (Stundenlohn) einer bestimmten Tarifgruppe (Facharbeiter) (100%), von dem aus die Tariflöhne der anderen Tarifgruppen durch prozentuale Abschläge und Zuschläge berechnet werden. Lit.: Söllner, A./Waltermann, R., Arbeitsrecht, H.A. 2006

Hierunter versteht man die Vergütung einer bestimmten Arbeitsgruppe, die im Rahmen eines Tarifvertrages Leitbild auch für andere Lohngruppen ist.






Vorheriger Fachbegriff: Echtheitsvermutung | Nächster Fachbegriff: Eckvergütung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen