Einheitliches UN-Kaufrecht

ist das durch das Wiener CISG-Übereinkommen geschaffene Kaufrecht. Ihm hat der Bundestag durch Gesetz vom 5. 7. 1989 zugestimmt. Am 1. 1. 1991 trat es in Kraft. Lit.: Schlechtriem, P., Internationales UN-Kaufrecht, 3. A. 2005; Wiener UN-Kaufrecht, Recht der Schuldverhältnisse, bearb. v. Magnus, U., 2005 (Staudinger)






Vorheriger Fachbegriff: Einheitliches Kaufrecht | Nächster Fachbegriff: Einheitlichkeit der Rechtsprechung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen