Einheitsfreiheitsstrafe

(§ 38 StGB) ist die an die Stelle der früheren verschiedenen Freiheitsstrafen (Zuchthaus, Gefängnis, Einschließung, Haft) getretene Freiheitsstrafe.

Strafe, die an die Stelle der früheren verschiedenen Formen der Freiheitsstrafe (Zuchthaus, Gefängnis, Einschließung, Haft) getreten ist und heute einheitlich nur noch als Freiheitsstrafe bezeichnet wird.

Strafe, die an die Stelle der früheren verschiedenen Formen der Freiheitsstrafe (Zuchthaus, Gefängnis, Einschließung, Haft) getreten ist und heute einheitlich nur noch als Freiheitsstrafe bezeichnet wird.






Vorheriger Fachbegriff: Einheits(freiheits-)strafe | Nächster Fachbegriff: Einheitsgesellschaft


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen