Erbenbestimmung

Nach § 1937 BGB kann der Erblasser den Erben durch einseitige Verfügung von Todes wegen bestimmen. Unterlässt er diese, so trittunterstellt, es liegt keine sonstige Verfügung von Todes wegen vor— die gesetzliche Erbfolge gern. §§ 19241936 BGB ein.






Vorheriger Fachbegriff: Erbenbesitz, fiktiver | Nächster Fachbegriff: Erbenermittlung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen