European Space Agency

, Abk. ESA: am 31.5. 1975 als Zusammenschluss der Vorgängerorganisationen ELDO und ESRO gegründet; Hauptsitz in Paris. Über die ESA wird die europäische Raumfahrt in gemeinsamen Aktionen gebündelt. Die Mitgliedstaaten finanzieren diese Kooperation und die Zusammenarbeit mit anderen Weltraumbehörden zu ausschließlich friedlichen Zwecken. Ihre Aufgabe sind Entwicklung, Start und Betrieb von Trägerraketen, Satelliten, Raumtransportern, Raumstationen und Raumsonden. Die wichtigsten Einrichtungen sind das Weltraumoperationszentrum ESOC (Satellitenbahnverfolgung, Datengewinnung und -verarbeitung) in Darmstadt und das Forschungs- und Erprobungszentrum ESTEC (Überwachung der Entwicklung der von der Industrie gebauten Satelliten) in Noordwijk, Niederlande. Im Rahmen der ESA-Langzeitprogramme werden bedeutsame europäische Projekte wie die Rakete ARIANE, der Raumtransporter HERMES und die bemannte Weltraumkabine COLUMBUS konzipiert und durchgeführt.






Vorheriger Fachbegriff: European Research Coordination Action | Nächster Fachbegriff: Europol


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen