Fahrertest

Zur Prüfung der fahrtechnischen Befähigung eines Kraftfahrers ist ein Fahr(er)test unter Mitwirkung eines Sachverständigen nicht geeignet. Solche Beweiserhebungen wären nur dann sinnvoll, wenn sie unter genau denselben äußeren und inneren Bedingungen durchgeführt werden, wie sie zur Tatzeit gegeben waren. Das ist aber nicht möglich, weil sich das Überraschungsmoment bei den Beteiligten und die Notwendigkeit blitzschneller Entschlüsse nicht wiederherstellen läßt.






Vorheriger Fachbegriff: Fahrerlaubnisverordnung | Nächster Fachbegriff: Fahrgast


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen