Forum rei sitae

(lat. "Gerichtsstand der belegenen Sache"). Ausschliesslicher Gerichtsstand u. a. für Klagen, mit denen das Eigentum, eine dingliche Belastung oder Freiheit von einer solchen (z. B. Löschung einer Auflassungsvormerkung) geltend gemacht wird, sofern es sich um eine unbewegliche Sache handelt. Zuständig ist das Gericht, in dessen Bezirk die Sache gelegen ist, § 24 ZPO.

(lat.) Gerichtsstand der belege- nen Sache bzw. des Grundstücks






Vorheriger Fachbegriff: Forum non conveniens | Nächster Fachbegriff: Forward-Darlehen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen