Freie Rechtsfindung

Kann der Richter einen Sachverhalt weder durch Auslegung von Gesetzesvorschriften (Gesetzesauslegung) einer Rechtsnorm unterordnen noch die Gesetzeslücke durch Analogie ausfüllen, so muss er im Wege der f.n R. seine Entscheidung treffen. Er darf sich dabei aber mit dem Grundgedanken eines Gesetzes nicht in Widerspruch setzen.

Rechtsanwendung, Rechtsfortbildung, Begriffsjurisprudenz.






Vorheriger Fachbegriff: Freie Mitarbeiter | Nächster Fachbegriff: freie Rechtsschule


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen