Freihandelszone

Vereinbarung mehrerer Staaten, dass im wechselseitigen Warenverkehr keine Beschränkungen bestehen sollen, wobei die Beseitigung der Zölle (Zollunion) wichtigste Massnahme ist; vor allem die EFTA. Die Bildung von F.n ist nach dem GATT nur zulässig, wenn eine Diskriminierung dritter Staaten vermieden wird, insbes. wenn kein höherer Aussenzoll eingeführt wird. Von der Wirtschaftsgemeinschaft unterscheidet sich die F. dadurch, dass keine Koordinierung der Wirtschaftspolitik angestrebt wird.
EFTA, Zollunion.






Vorheriger Fachbegriff: Freihafen | Nächster Fachbegriff: Freihändige Vergabe


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen