Freistellungsanspruch

ist der Anspruch eines Schuldners gegenüber einem Dritten, von seiner Verpflichtung gegenüber seinem Gläubiger befreit zu werden (z.B. der Arbeitnehmer, der [bei einer Arbeit] einen Dritten schädigt, gegenüber dem Arbeitgeber). Lit.: Görmer, G., Die Durchsetzung von Befreiungsansprüchen, 1992

Befreiungsanspruch.

Befreiung des Schuldners.






Vorheriger Fachbegriff: Freistellung im Kartellrecht | Nächster Fachbegriff: Freistellungsauftrag


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen