Freizeitarrest

mildeste Form des Jugendarrests, der nach dem JGG als Zuchtmittel verhängt werden kann. F. umfaßt mindestens 1 und höchstens 4 wöchentliche Freizeiten (Wochenende, meist von Sonnabend 15 bis Montag 6 Uhr).

Art des Jugendarrestes, wird in der Freizeit (an Wochenenden) vollzogen.

(§ 16 II JGG) ist die mildeste Form des Zuchtmittels Jugendarrest, die mindestens 1 und höchstens 2 wöchentliche Freizeiten (Wochenende, meist von Samstag 15 Uhr bis Montag 6 Uhr) umfasst. Lit.: Bruns, B., Jugendliche im Freizeitarrest, 1984

Jugendarrest.

ist eine der drei Formen des Jugendarrestes, der nach §§ 13, 16 JGG als Zuchtmittel verhängt werden kann.






Vorheriger Fachbegriff: Freizeichnungsklauseln | Nächster Fachbegriff: Freizone


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen