Frischzellen

sind tierische Zellen oder Gemische von tierischen Zellen oder Zellenstücken in bearbeitetem oder unbearbeitetem Zustand. Es ist verboten, bei der Herstellung von Arzneimitteln, die zur Injektion oder Infusion bestimmt sind, F. zu verwenden. Die Einzelheiten regelt die FrischzellenVO v. 4. 3. 1997 (BGBl. I 432).






Vorheriger Fachbegriff: Friendly Relations-Declaration | Nächster Fachbegriff: Frist


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen