Gebiet

ist die größere örtlich abgegrenzte Fläche. Das G. unterliegt in der Regel einer Gebietshoheit. Im Verwaltungsrecht gibt es neben den Gebieten der Gemeinden vereinzelt auch gemeindefreies G., in dem der Eigentümer die Aufgabe einer Gemeinde erfüllt. Lit.: Gebietsreform in ländlichen Räumen, hg. v. Schneider, H. u.a., 1994






Vorheriger Fachbegriff: Gebührenvereinbarung | Nächster Fachbegriff: Gebietsänderung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen