Gegenerklärung

Stellungnahme einer Prozesspartei zum Vorbringen des Gegners (z.B. § 132 ZPO), insbes. wenn dieser ein Rechtsmittel eingelegt hat (z.B. Revisionsg., § 347 StPO).

Entgegnung des Gegners des Beschwerdeführers auf die Revision im Strafprozess (§ 347 Abs. 1 StPO). Die Gegenerklärung ist nicht zwingend, für die Staatsanwaltschaft wird sie in Nr. 162 RiStBV detailliert geregelt.






Vorheriger Fachbegriff: Gegendarstellungsrecht | Nächster Fachbegriff: Gegenforderung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen