Gemeindekirchenrat

Der G. (Kirchenvorstand, Presbyterium) ist ein Organ der evang. Kirchengemeinde. Er setzt sich zusammen aus dem Pfarrer und den von den Gemeindemitgliedern gewählten Kirchenvorstehern (Gemeindevertretern, Kirchenältesten). Er vertritt die Kirchengemeinde, verwaltet deren Vermögen und wacht über die Seelsorge in der Gemeinde. Evangelische Kirche (4).






Vorheriger Fachbegriff: Gemeindehoheiten | Nächster Fachbegriff: Gemeindelikt


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen