Generalsekretär der Vereinten Nationen

Leiter des Sekretariats und damit höchster Vollzugsbeamter der UNO. Wird auf Vorschlag des Sicherheitsrats von der Generalversammlung gewählt.

der höchste Verwaltungsbeamte der Vereinten Nationen. Er wird, auf Empfehlung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, von der Generalversammlung in einer geheimen Abstimmung für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt. Wiederwahl ist möglich. Der Generalsekretär nimmt repräsentative und administrative Aufgaben wahr. Als nicht stimmberechtigtes Mitglied wohnt er allen Sitzungen des Sicherheitsrates, der Generalversammlung, des Wirtschafts- und Sozialrates und des Treuhandrates bei. Zudem ist er für die Vorbereitung des Haushaltes und die Ernennung von Mitarbeitern des Sekretariats zuständig und veröffentlicht völkerrechtliche Verträge.
Seine Funktionen umfassen:
1) das Recht, in die Beratungen des Sicherheitsrates einzugreifen und eine vorläufige Tagesordnung auszuarbeiten;
2) ähnliche Rechte gelten in der Generalversammlung;
3) die Einberufung von Sondertagungen der Generalversammlung;
4) die Vorbereitung von Berichten und Beratungen für die Generalversammlung.
Bisherige Generalsekretäre: Gladwyn Jebb (Vereinigtes Königreich, 1945-1946), Trygve Lie (Schweden, 1946-1953), Dag Hammarskjöld (Norwegen, 19531961), Sith U Thant (Birma, 1961-1971), Kurt Waldheim (Österreich, 1971-1981), Javier Perez de Cuellar (Peru, 1982-1991), Boutros Boutros Ghali (Ägypten, 1992-1996), und seit 1997 Kofi Annan (Ghana, 1997-2006) und seit 2007 Ban Ki-moon (Südkorea).

Der G. ist der Leiter des Sekretariats der Vereinten Nationen und damit deren höchstes Exekutivorgan. Er nimmt an den Sitzungen des Sicherheitsrats und der Vollversammlung teil und nimmt die ihm von diesen Organen zugewiesenen Aufgaben wahr. G. waren bisher der Norweger Trygve Lie, der Schwede Dag Hammerskjöld, der Burmese U Thant, der Österreicher Kurt Waldheim, der Peruaner Javier Perez de Cuellar, der Ägypter Butros Ghali und der Ghanaer Kofi Annan. Seit 1. 1. 2007 ist G. der Koreaner Ban Ki-moon. Der G. wird auf Vorschlag des Sicherheitsrats von der Vollversammlung gewählt. Seit 1998 wird für den Generalsekretär auch ein Stellvertreter bestellt, erstmals die Kanadierin Louise Frechette, gefolgt von dem Briten Mark Malloch Brown.






Vorheriger Fachbegriff: Generalsekretär | Nächster Fachbegriff: Generalstaatsanwalt


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen