Gesetzesanalogie

ist die an eine einzelne Bestimmung eines Gesetzes geknüpfte Analogie (z.B. Anwendung des § 31 BGB auf den nichtrechtsfähigen Verein, Verbindlichkeit der staatlich genehmigten Wette analog § 763 BGB). Sie ist ein Fall der Analogie. Innerhalb der Analogie steht die G. neben der Rechtsanalogie. Lit.: Zippelius, R., Methodenlehre, 10. A. 2006

Analogie.

Analogie.






Vorheriger Fachbegriff: gesetzesakzessorische Verwaltung | Nächster Fachbegriff: Gesetzesauslegung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen