Rechtsanalogie

Analogie.

ist die an mehrere rechtliche Bestimmungen anknüpfende Analogie (z.B. quasinegatorischer Anspruch). Sie ist eine Art der Analogie. Sie steht im Gegensatz zur Gesetzesanalogie, bei der nur eine einzelne Bestimmung analog angewandt wird. Lit.: Chanos, A., Begriff und Grundlagen der Rechtsanalogie, 1994

Analogie.

Analogie.






Vorheriger Fachbegriff: Rechtsakzeptanz | Nächster Fachbegriff: Rechtsangleichung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen