Gesetzliches Veräusserungsverbot

ein Veräusserungsverbot, das durch Gesetz begründet ist, z. B. ein in Zugewinngemeinschaft lebender Ehegatte darf nicht über sein Vermögen im ganzen ohne Einwilligung des anderen Gatten verfügen, § 1365 BGB.






Vorheriger Fachbegriff: Gesetzliches Schuldverhältnis | Nächster Fachbegriff: gesetzliches Verbot


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen