Gewinnermittlungszeitraum

Dieser Zeitraum kann bei bestimmten Einkunftsarten (Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft und Einkünfte aus Gewerbebetrieb) vom Einkommensermittlungszeitraum (Kalenderjahr) abweichen. Abweichende Wirtschaftsjahre, die in der Regel den Zeitraum von zwölf Monaten umfassen (Ausnahmen geregelt in § 8 b EStDV, z.B. bei Gründung oder Umstellung), sind hinsichtlich Beginn und Ende für die Einkunftsarten unterschiedlich geregelt (§ 4 a EStG, § 8 c EStDV).






Vorheriger Fachbegriff: Gewinnermittlungsmethoden | Nächster Fachbegriff: Gewinnerzielungsabsicht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen