Haager Unterhaltsvollstreckungsübereinkommen

vom 2. 10. 1973 (BGBl. 1986 II 825) mit AusfG vom 25. 7. 1986 (BGBl. I 1156) ist ein zwischenstaatlicher Kollektivvertrag, der die Anerkennung und Vollstreckung von gerichtlichen Entscheidungen oder Vergleichen eines Vertragsstaats über Unterhaltspflichten aus Familie und Ehe sowie gegenüber einem nichtehelichen Kind regelt. S. ferner Unterhaltsanspruch (Auslandsunterhalt).






Vorheriger Fachbegriff: Haager Minderjährigenschutzabkommen | Nächster Fachbegriff: Haager Zivilprozessübereinkommen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen