Handlungsmehrheit

Begriff aus dem Bereich der strafrechtlichen Konkurrenzen und Gegenbegriff zur Handlungseinheit. Damit wird umschrieben, dass sich die Ausführungshandlungen mehrerer Gesetzesverletzungen weder tatsächlich noch rechtlich überschneiden. Die Handlungsmehrheit schließt Tateinheit nach § 52 StGB aus und ist Voraussetzung für die Tatmehrheit,§§ 53 ff. StGB.






Vorheriger Fachbegriff: Handlungslehrling | Nächster Fachbegriff: Handlungsobjekt


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen