Handsymbol

im germanischen Recht ein notwendiger Bestandteil beim Formalvertrag. Es bestand entweder im Aufrecken des Zeigefingers (oder zweier Finger) der aufgehobenen rechten Hand (auch der Erhebung beider Hände) oder im Handschlag, d.h. in der dem Vertragspartner gegenüber vorgenommenen Darreichung der Hand.






Vorheriger Fachbegriff: Handstraußregel | Nächster Fachbegriff: Handwerk


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen