Hausbuch in der DDR

vom Hausbesitzer zu führendes An- und Abmeldebuch, in das alle (Daueroder Kurz-) Besuche der Hausgäste einzutragen sind. Die Eintragungen sind dem zuständigen Polizeirevier mitzuteilen. Das H. dient der politischen Überwachung aller Reisenden und Umziehenden.






Vorheriger Fachbegriff: Hausarztzentrierte Versorgung | Nächster Fachbegriff: Hausdiebstahl


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen