Homebanking

Oberbegriff für die Möglichkeit, Bankgeschäfte von zu Hause aus mittels Telefon, Fax oder PC abzuwickeln. Größte Bedeutung hat dabei der Teilbereich des Online-Banking. Charakteristisch war für das Homebanking in der Vergangenheit die Verwendung einer fortgeltenden persönlichen Identifikationsnummer (PIN) und einer für jedes Bankgeschäft individuellen Transaktionsnummer (TAN). Mittlerweile hat die Kreditwirtschaft einen eigenen Standard, das sogenannte Homebanking-ComputerInterface-Verfahren (kurz: HBCI) entwickelt, mit dem
Bankgeschäfte im Internet risikolos abgewickelt werden können.






Vorheriger Fachbegriff: Holschuld | Nächster Fachbegriff: Homestead Act


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen