Im Zweifel für den Angeklagten

(in dubio pro reo) bedeutet, dass im Strafprozess zugunsten des Angeklagten entschieden werden muss, wenn das Gericht Zweifel hat, ob eine den Angeklagten belastende Tatsache vorliegt; es kommt nicht darauf an, ob irgend jemand Zweifel hat, sondern allein, ob das Gericht eine Tatsache als zweifelhaft wertet.

in dubio pro reo.






Vorheriger Fachbegriff: Im Zweifel | Nächster Fachbegriff: immanent


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen