Informations- und Kommunikationsdienstegesetz

ist das einheitliche wirtschaftliche Rahmenbedingungen für Informations- und Kommunikationsdienste (z.B. Telebanking, Datendienst, Internetnutzung, Telespiele, nicht dagegen Rundfunk) festlegende Gesetz vom 22. 7. 1997. Lit.: Beck’scher IuKDG Kommentar, hg.v. Engel- Flechsig, S. u.a., 2001






Vorheriger Fachbegriff: Informations- und Betreuungspflichten | Nächster Fachbegriff: Informationsfreiheit


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen